Willkommen beim dreifachen dt. Mannschaftsmeister

Vereinssatzung

Zur ersten Klärung von Vereinszielen und Strukturen veröffentlichen wir auf dieser Seite die derzeit gültige Satzung des AC Hörde 04 e.V.

gemäß Beschluss vom 18. August 1985 und vom 1. Februar 1987

Name, Sitz und Rechtsform

Der Verein führt den Namen Athleten-Club Hörde 04 e.V. (abgekürzt AC Hörde 04). Er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Dortmund eingetragen worden. Der Verein hat seinen Sitz in Dortmund. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Der AC Hörde 04 ist Mitglied des Schwerathleten-Verbandes NRW und damit auch des Deutschen Ringerbundes.

Aufgaben des AC Hörde 04

Die Aufgaben sind: a)  die Förderung und Pflege des Sports, b)  der Allgemeinheit, vornehmlich der Jugend, durch die planmäßige Pflege der Schwerathletik und der körperlichen und geistigen Ertüchtigung zu dienen. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Mitglieder dürfen keine Gewinnanteile oder sonstige zweckfremde Zuwendungen aus Vereinsmitteln erhalten.

Erwerb der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist schriftlich zu beantragen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Minderjährige bedürfen der Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter.

Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt: a) mit dem Tod des Mitgliedes; b) durch Auflösung des Vereins; c) durch Austritt; d) durch Ausschluss aus dem Verein. Der Austritt muss schriftlich (per Einschreiben) spätestens am 30. September zum Jahresende erklärt werden. Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes aus dem Verein ausgeschlossen werden. Ein Ausschluss ist u.a. dann gerechtfertigt. wenn a) die in § 6 vorgesehenen Pflichten gröblich verletzt und die Verletzungen trotz Anmahnung fortgesetzt werden; b)  das Mitglied seinen Verbindlichkeiten trotz Fristsetzung und wiederholter Aufforderung unter Androhung des Ausschlusses nicht nachkommt; c) in grober Weise gegen die Grundsätze der Satzungen und der Rechtsordnung des Deutschen Ringerbundes verstoßen wird. Dem Mitglied ist rechtliches Gehör zu gewähren. Im Falle seines Widerspruches entscheidet aber den Ausschluss die nächste Mitgliederversammlung. Bis zu diesem Zeitpunkt ruht die Mitgliedschaft.

Rechte der Mitglieder

Die Mitglieder haben das Recht, am Vereinsvermögen teilzunehmen. Der Vorstand hat sie in allen sportlichen Angelegenheiten zu vertreten, besonders den übergeordneten sportlichen Stellen gegenüber. In Rechtsangelegenheiten müssen sie vom Vorstand bei den zuständigen Rechtsausschüssen zur Wahrnehmung ihrer Rechte vertreten werden.

Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder sind verpflichtet. die Satzungen und die Ordnungen des AC Hörde 04 sowie die von den Organen des Vereins gefassten Beschlüsse zu beachten. Die Zahlung der Vereinsbeiträge hat pünktlich zu erfolgen.

Ehrenmitglieder

Auf Antrag können Personen, die sich um den Schwerathletiksport und um den AC Hörde 04 verdient gemacht haben, von der Jahreshauptversammlung zum Ehrenvorsitzenden oder zu Ehrenmitglieder ernannt werden. Ehrenvorsitzende werden auch zu allen Vorstandssitzungen eingeladen und haben beratende Stimme. Zu Lebzelten eines Ehrenvorsitzenden kann ein zweiter Ehrenvorsitzender nicht ernannt werden.

Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:  a) der Vorstand; b) die Mitgliederversammlung; c) der Präsident. Er repräsentiert und vertritt den Verein in der Öffentlichkeit.

Mitgliederversammlung

Mindestens zweimal im Jahr muss eine Mitgliederversammlung einberufen werden. Die Jahreshauptversammlung soll im ersten Quartal eines Geschäftsjahres stattfinden. Die Mitglieder werden schriftlich unter Angabe der Tagesordnungs-punkte und unter Einhaltung einer Frist von mindestens 14 Tagen eingeladen. Eine Mitgliederversammlung muss vom Vorstand auch dann schriftlich einberufen werden, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn 1/5 der Mitglieder dieses schriftlich unter Angabe der Begründung beim Vorstand verlangen. Die in der Mitgliederversammlung gefassten Beschlüsse werden schriftlich niedergelegt und vom Vorstand unterzeichnet.

Der Vorstand

Der Vereinsvorstand besteht aus: a) dem 1. Vorsitzenden, b) dem stellvertretenden Vorsitzenden. c) dem Geschäfts-führer, d) dem Kassierer, e) dem Präsidenten. Weitere Vorstandsmitglieder können durch die Jahreshauptversammlung gewählt werden. Der Vorstand wird von der Jahreshauptversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Die unbeschränkte gerichtliche und außergerichtliche Vertretung des Vereins im Sinne des § 26 BGB Obliegt dem 1. Vorsitzenden, im Verhinderungsfalle dem stellvertretenden Vorsitzenden. Die Vorstandssitzungen werden vom 1. Vorsitzenden und bei dessen Verhinderung von dem stellvertretenden Vorsitzenden einberufen und geleitet. Die Mitglieder des Vereins üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Es werden an Vorstandsmitglieder und Mitglieder nur Barauslagen ersetzt.

Satzungsänderungen

Satzungsänderungen können nur von der Jahreshauptversammlung beschlossen werden; im Bedarfsfall von einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. Dann ist auf der Einladung auf diesen Zweck hinzuweisen. Satzungsänderungen bedürfen der dreiviertel Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Auflösung

Die Auflösung des Vereins bedarf einer dreiviertel Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Solange noch 9 Mitglieder vorhanden sind, kann der Verein nicht aufgelöst werden. Bei Auflösung des Vereins fällt das Vermögen an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft. die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

  

Athleten-Club Hörde 1904 e.V.  |  mail@ac-hoerde-04.de